Können wir zuckerfrei leben?

ZuckerfreiZucker… er steckt nicht nur in den Süßigkeiten die wir so gerne essen, sondern auch in Lebensmitteln in den wir ihn ganz und gar nicht erwarten. Wenn Sie sich noch nicht näher mit diesem Thema beschäftigt haben werden Sie überrascht sein wo Zucker überall in der Zutatenliste steht.

Beispiele hierfür sind Brot, Brötchen, Fertiggerichte, Fertigpizza, deftige Aufstriche, Tomatensaucen, Wurst, Käse, Gewürzgurken, Müslis, Salzstangen, Getränke

Der Grund dafür: Wir Verbraucher lieben süß. Die Industrie liebt billig. Somit ist Zucker ein für die Industrie sehr preiswerter und idealer Geschmacksverstärker.

Aber passen Sie auf. Die Industrie ist erfinderisch. Es gibt viele Namen für Zucker. So kann in der Zutatenliste auch

  • Saccharose
  • Maltose
  • Dextrose
  • Raffinose
  • Glukose
  • Laktose
  • Süßmolkepulver
  • Maisdextrin
  • Maltoextrakt
  • u.v.m

stehen.

Wenn ich einkaufe oder auf der Suche nach neuen Produkten für meinen Online-Shop www.NATUR-made.de bin, bin ich immer wieder erstaunt wo Zucker überall zu finden ist. Und vor allem auch an welcher Position der Zutaten! Sie wissen ja. Je weiter vorne der Zucker steht desto mehr ist davon drin. Manches Mal ist es gar nicht so einfach ein bestimmtes Produkt ohne Zucker zu finden.

Was ist am Zucker so „böse“?
Zucker liefert vor allem überflüssige Kalorien. Zucker sind leere Kohlenhydrate. Er liefert uns außer der Süße keine weiteren Nährstoffe.  Deshalb wird Zucker mit verschiedenen Krankheiten und Beschwerden in Verbindung gebracht, wie z. B.

  • Diabetes 2
  • Karies
  • Herzkrankheiten
  • Fettleibigkeit
  • Übergewicht
  • Krebs
  • Unreine Haut
  • Darmpilze
  • Antriebslosigkeit
  • Nervenschädigungen
  • Und wir sollen immer mehr davon

Wieso lieben wir den Zucker bzw. das Süße so sehr?
Im Video „Unfassbar! So SCHÄDLICH ist Zucker WIRKLICH!“ wird berichtet, dass der Hang zum Süßen bereits angeboren ist. Auch die Muttermilch würde süß schmecken. Und Geschmack wird erlernt! Wer als Kind also viel Zucker isst wird auch als Erwachsener Zucker sehr mögen. Der Link zum Video finden Sie am Ende dieses Beitrags.

Was ist mit den Zucker-Alternativen?
Hier gehen die Meinungen auseinander. Ich persönlich stelle Zucker-Alternativen wie Kokosblütenzucker, Reissirup, Dattelpaste und Erythrit nicht auf eine Stufe mit raffiniertem Zucker. Für mich sind diese Süßungsmittel hochwertiger als Zucker. Deshalb biete ich diese Zucker-Alternativen auch bei NATUR-made an.

1) Kokosblütenzucker
Kokosblütenzucker hat ein zartes Karamell-Aroma und kann fast überall den üblichen Zucker ersetzen. Er hat einen extrem niedrigen Glykämischen Index (35) und bringt, weil er nicht raffiniert wird, eine Menge Nährstoffe. Er beinhaltet viele Vitamine und Mineralien wie Eisen, Kalium, Zink oder Magnesium. Der Kokoszucker enthält sogenannte „Radikalenfänger“, also Antioxidantien, die die freien Radikalen neutralisieren. Zum anderen enthält Bio-Kokosnusszucker Enzyme, die eine langsame Aufnahme des Zuckers in den Blutkreislauf unterstützen, und weist einen sehr niedrigen glykämischen Index (GI) von 35 auf. Damit unterbietet er Honig, Rohrzucker und andere Süßungsmittel. Dies macht Kokoszucker zum Süßungsmittel für Ernährungsbewusste. Aber auch für Diabetiker vom Typ II (Diabetes mellitus) ist er eine Wohltat zur Ergänzung ihrer Diät mit Lebensmitteln, die einen niedrigen GI besitzen. Er ist ohne Zusatz-, Farb- und Konservierungsstoffe. Kokosblütenzucker oder auch Kokoszucker wird in aufwendiger Handarbeit hergestellt. Quelle: Dr. Goerg Kokosblütenzucker

2) Reissirup
Reissirup ist ein mildes, flüssiges Süßungsmittel mit feinem, leicht nussigem Aroma.  Es ist frei von Gluten und Fructose und enthält Mineralstoffe wie Eisen, Kalzium und Magnesium, wenn auch in kleiner Menge.

Zur Herstellung von Reissirup wird der gemahlene Reis in Wasser aufgelöst und erwärmt. Enzyme verwandeln die Stärke des Reises in Zuckerstoffe.

Reissirup ist weniger süß als Zucker.
Es ist ideal zum Kochen, Backen, Süßen von Getränken, Desserts…

3) Dattelpaste
Natürlich enthalten getrocknete Datteln Fruchtzucker aber sie enthalten auch viele wichtige Nährstoffe sowie Ballaststoffe, Vitamine (Vitamin C, D und aus der B-Gruppe), und Mineralien (Eisen, Kalium, Kalzium, Magnesium, Kupfer und Zink).

Mit „Dattelpaste“ meine ich eine selbstgemachte Dattelpaste aus Datteln und Wasser gemixt.  Kein gekauftes Sirup. Die Dattelpaste ist innerhalb weniger Minuten hergestellt. Sie benötigen nur einen guten Mixer. Hier der Link zum Rezept: http://gesundundgluecklichsein.de/dattelsirup-mehr-als-eine-zuckeralternative/
Dattelpaste ist ideal zum Süßen von Konfekten, selbstgemachter Schokolade, Rohkost-Torten…

4) Erythrit/Erythritol
Erythritol ist eine natürliche pflanzliche Süsse und eine Alternative zu Zucker und Fruchtzucker. Erythritol hat das gleiche Gewicht, das gleiche Volumen und das gleiche Aussehen wie Zucker, jedoch nur ca. 75 % der Süßkraft.

Es gehört zu den Zuckeraustauschstoffen. Erythritol beeinflusst den Blutzucker- oder Insulinspiegel nicht, hat 0 Kalorien und einen glykämischen Index von 0. Deshalb ist es auch ideal für Diabetiker. Es gilt zudem als zahnfreundlich.

Hergestellt wird Erythritol aus fermentiertem Glukosesirup.

Es ist ideal zum Backen, Süßen von Getränken…
Quelle: Gesund & Leben BIO Neue Süsse Erythritol

Ich verwende Erythritol zum Backen schon mehrere Jahre und bin sehr zufrieden.

5) Apfelsüße
Apfelsüße wird aus dem konzentrierten Saft von Bio-Äpfeln hergestellt.
Die rein natürliche Apfelsüße ist gut löslich, geschmacksneutral und hat einen niedrigen glykämischen Index. Durch Herausfiltern von Aromen und Fruchtsäure des eingedickten Apfelsafts entsteht die flüssige Apfelsüße.

Sie ist ideal zum Süßen von Getränken, Joghurts, für die Herstellung von Konfekten und selbstgemachter Schokolade und zum Kochen und Backen. Quelle: DolceDi Apfelsüße

Anmerkung
Ich halte die genannten Zucker-Alternativen für wertiger als Zucker. Trotzdem sollten wir sie in Maßen genießen! Natürlich gibt es noch viele weitere Zucker-Alternativen. Bei NATUR-made habe ich mich für die o. g. entschieden.

In meinem Online-Shop www.NATUR-made.de gibt es nur zuckerfreie Bio-Lebensmittel. Vielleicht haben Sie Lust den Shop einmal zu besuchen?

Nun zurück zur Frage – Können wir „zuckerfrei leben“?
Ich bin der Meinung „ja“.
Bei vielen Nahrungsmitteln und in vielen Rezepten empfinde ich Zucker oder Zuckerersatz als vollkommen unnötig. Bei der Zubereitung von Speisen sind hochwertige Zutaten und die richtigen Gewürze wichtig. Sie bringen uns den Geschmack.

Ich kann Ihnen nur empfehlen beim Einkaufen immer das „Kleingedruckte“ zu lesen.
Denn es gibt große Unterschiede. So gibt es Produkte von einem Hersteller mit Zucker, vom anderen zuckerfrei.

Hier noch der Link zum Video: https://www.natur-made.de/blog/unfassbar-so-schaedlich-ist-zucker-wirklich-n57

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*